Aktuelles vom Kirchenbau

Innenerneuerung | Kirchturm



aktuelle Informationen zum Vorraumausbau und der Erneuerung der Außenanlagen:

27.5.24 fertige Küche im Vorraum
Herr Beckert persönlich vom Küchenhaus Beckert hat heute die (fast) letzten Handgriffe beim Einbau der Küche im Kirchenvorraum erledigt. In der Spüle fehlt nur noch die erst demnächst lieferbare, speziell kippbare Spültischarmatur. Im Bild dokumentiert er gerade für sich die geleistete Arbeit. Wir bedanken uns herzlich für diesen Spezialeinbau, denn bei Hereinkommen soll man ja im Normalfall nichts von der Küche sehen.
Neben der Küche sieht man: Die Tür zum Raum unter der Empore und die Tür zur Toilette sind fertig eingebaut.

18.5.24 Vorplatz
Der Seiteneingang kann wegen verschiedener Restarbeiten noch nicht freigegeben werden, aber vor dem Pfingstwochenende mit Konfirmation am Sonntag wird der Schotter auf dem Vorplatz mit besser begehbarem Splitt bedeckt. Er hat eine göbere Körnung, damit möglichst wenig in die Kirche hereingetragen wird. Antje hilft René, damit es heute noch fast fertig wird. Nächste Woche kommt noch etwas Schotter für die restlichen Ecken.
Vielen Dank euch beiden.

7.5.24 Küche im Vorraum
Der Einbau der Küche im Kirchenvorraum hat am Montag begonnen. In den Bildern zu sehen ist der Stand von heute Abend. Wie schon geschrieben, werden dafür noch dringend Spenden benötigt.

1.5.24 Vorraum
Die Tür zum Gemeinderaum (unter der Empore) ist eingebaut. Die Fliesenkante ist fast fertig, das Aufgangspodest fertig gefliest. Die Tür zum Kirchenraum kann dann wieder eingebaut werden. Nur die Tür zur Toilette ist im Moment nicht lieferbar. Der versenkte Fußabstreicher hinter der Eingangstür wird demnächst geliefert. Ja, es nimmt Gestalt an.
Im Mai soll die Küche eingebaut werden, allerdings fehlen hier noch 15.000€ an Spenden und müssen vorgeschossen werden.

23.4.24 Beleuchtung im Vorraum und am hinteren Eingang
Der Elektriker ist soweit fertig. Im Vorraum brennt Licht, die Steckdosen sind bereit für den Einbau der Küche, in der Toilette geht das Licht automatisch an und ein Heizer sorgt für eine Minimaltemperatur.
Am hinteren Eingang sind die Strahler montiert, die über eine Zeitschaltuhr gesteuert werden (z.Z. abends bis 22 Uhr)...

19.4.24 Geländer für die "Große Kunst"
Damit am Samstag (20.4.) die Besucher der Veranstaltung "Große Kunst in kleinem Ort" auch die Empore nutzen können, wurde noch schnell das Geländer angebaut. Und es war auch nötig, damit die über 200 Besucher einen Platz in der Kirche finden konnten.

9.4.24 Fliesenarbeiten
Pünktlich, wie versprochen, hat Renè Winkler aus Wittgensdorf mit dem Fliesen des Vorraumes begonnen. Damit wird der Grundstein dafür gelegt, dass wir bald schon wieder den gewohnten Seiteneingang benutzen können.

27.3.24 Stand der Malerarbeiten
Ingo Krauß hier noch bei den Ausbesserungs- und Glättungsarbeiten. Aber er will in der Woche nach Ostern die Malerarbeiten an Decken, Wänden und Geländer abschließen - sehr gut.

25.3.24 Abwasseranschluss
Damit man die Toilette auch benutzen kann, muss noch der Anschluss an den Abwasserschacht auf dem Kita-Gelände vorgenommen werden. Im Bild sieht man, dass auch das jetzt vorangeht. Und schon (27.3.) ist die Kirchenseite geschafft. Und jetzt auch (12.4.) die Kindergartenseite.

5.3.24 Toilette bekommt Fliesen
René Kreutziger beim Fliesen der Toilette. Inzwischen trocknet der Estrich am Fußboden aus.

15.2.24 Neuer Fußboden im Vorraum
Der Trockenbau geht voran, der Fußboden ist vorbereitet. Jetzt ist auch schon der Estrich drin. Danke allen Beteiligten für den Arbeitsfortschritt, vor allem René Kreutziger.
Bald geht es auch mit der Fertigstellung des Weges weiter, damit man gut und dann auch sicher zum hinteren Eingang gelangen kann und nicht mehr um die Kirche herum laufen muss.

19.1.24 Auch innen geht es weiter
Der Weg außen ist fast fertig, wenn der Frost weg ist, werden die letzten Ecken mit Granit belegt.
Innen nimmt der Raum der Toilette langsam Gestalt an. Wir können es kaum erwarten, wieder den Seiteneingang benutzen zu können - aber es dauert eben alles seine Zeit.

Innenerneuerung und Außenanlagen ab Januar 2023:

19.12.23 Der Wegebau darf weitergehen
Nach der Freigabe durch den Sachverständigen von der ökologischen Baubegleitung können nun die Arbeiten am neuen Weg (zwischen Seiteneingang und Jubiläumseiche) weitergehen. Leider ist deshalb der Zugang zur Empore über den Seiteneingang für das Advents- und Weihnachtsliedersingen nicht möglich. Und auch am Heiligen Abend wird der Weg auf die Empore über den Westeingang durch das Kirchenschiff gehen müssen.

7.12.23 Auch innen geht es weiter...
Weil der Baumgutachter auf sich warten lässt, geht es erst mal innen weiter. Die Trockenbauwände für die Toilette nehmen Gestalt an. Jetzt muss erst mal wieder der Elektriker ran.

4.12.23 Wegebau trotz Wintereinbruch
Leider hatte der Baumgutachter noch keine Zeit, uns seine Vorgaben für den Wegebau direkt vor dem Seiteneingang der Kirche zukommen zu lassen. Deshalb kann Rene Kreutziger den Weg nur rechts und links vom Eingang weiterbauen. Und das geschieht trotz Schnee und (leichtem) Frost wie man auf den Bildern sehen kann:

16.11.23 Wegebau nimmt Gestalt an
Das Wetter ist eher novemberlich: grau regnerisch, windisch. Aber Rene Kreutziger lässt sich davon nicht abhalten. Wenn die Begrenzungssteine gesetzt sind, wird es nicht mehr lang dauern, bis die Platten verlegt sind.
4.11.23 Renovierung Familienraum
Nachdem sich der Kircheninnenraum nun schon einige Zeit in einem neuem Gewand zeigt, war es an der Zeit, auch an eine Verschönerung des Familienraumes über der Sakristei zu denken.
Früher war der Raum ein sogenannter Ehrenraum für die Opfer der Weltkriege, später wurde er umgebaut zu einem geheizten Raum für Familien mit Kleinkindern. Der Ton aus den Mikrofonen im Kirchenraum wurde übertragen, und so konnten die Kinder spielen und die Eltern trotzdem den Gottesdienst durch die (geschlossenen) Fenster und über die Lautsprecher verfolgen. Der Name wandelte sich in dieser Zeit von Ehrenloge über Familienloge zu Familienraum.

Herzliche Einladung zur Nutzung dieses Familienraumes an alle Eltern, deren Kinder zu klein für die Kinderbetreuung sind, aber Gottesdienst oder Predigtzeit noch nicht durchhalten. Er ist zugänglich direkt über die hintere Tür des Anbaues auf der Friedhofseite oder auch durch die Sakristeitür an der rechten Altarplatzseite.
Und, nicht zu vergessen, ein herzliches Dankeschön allen, die hier tatkräftig mitgedacht und mitgeholfen haben.

4.11.23 Vorbereitungen für Weg und Toiletteneinbau

2.11.23 Und schon geht es weiter
Baubesprechung nach Einbringen des Fußbodens und Beginn des Trockenbaus für die barrierefrei Toilette. Die eine Seite des Treppengeländers zur Empore wurde für den Toiletten-Einbau entfernt, wird aber danach wieder montiert.

30.10.23 Graben auf, Abflussrohre rein und schon ist alles wieder zu
Vielleicht ist es ja auch nicht ganz so einfach... Aber, lieber Renè Kreutziger, vielen Dank für deinen Einsatz. Was wären wir ohne Dich.
Und auch innen geht es weiter.

24.10.23 ... und schon ist der Beton drin

21.10.23 ... und weiter geht es: Fußbodenaufbau

17.10.23 Jetzt geht es richtig los
Nach verschiedenen Vorarbeiten wurde heute mit Technik der Fußboden ausgehoben, um demnächst den Neuaufbau (Frostschutz, Unterbeton, Isolierschicht...) folgen zu lassen. Vorher muss aber der Abfluss der neuen Toilette im Boden verlegt werden. Wir sind gespannt auf den weiteren Fortschritt und beten um gutes Gelingen.

14.10.23 Arbeitseinsatz im Kirchenvorbau
Heute am Samstag sollen die während des Innenausbaus vorbereiteten Anschlüsse für Heizung, Elektrik usw. freigelegt werden. Wir danken den drei jungen Leuten, dass sie uns heute bei diesem "Mistwetter" bei der Vorbereitung des weiteren Ausbaus helfen.

30.09.23 Start des Ausbaues des seitlichen Kirchenvorbaus
Am Samstag haben fleißige Freiwillige die Terrazzoplatten im Vorraum entfernt und zum Staubschutz alles zum Innenraum der Kirche hin abgedichtet.
Da die Platten nur in Sand verlegt waren, sind viele noch gut erhalten. Der Stapel befindet sich rechts neben dem Vorhaus und jeder kann sich gern bedienen.
Leider ist damit für die Zeit der Bauarbeiten, der Seiteneingang für Besucher nicht mehr benutzbar - weder als Zugang zum Kirchenschiff, noch für den Zugang zur Empore!
Die Computeranimation zeigt, wie der Vorraum nach dem Umbau aussehen soll:
Neben der Treppe eine rollstuhlgerechte Toilette, unter der Treppe und an der langen Seite eine dezent gestaltete Kücheneinrichtung und links neben der Toilette eine Tür als Durchgang zum "Gemeinderaum" hinter der Glasfalttür.

30.08.23 Fenster auch innen fertig
Die Fenster sehen jetzt auch von innen schön aus und die Sockelfliesen sind angebracht. Und schon kann der Raum hinter der Glaswand während des Gottesdienstes für Familien genutzt werden, zumindest so lange die Renovierung im Familienraum dauert.

21.08.23 Fenster außen fertig
Von außen sehen die Fenster der Westfassade sehr schön aus. Wenn noch der Sauberstreifen an der Wand aufgefüllt wird, dann ist wieder ein Abschnitt geschafft.
Innen gibt es rund um die Fenster noch letzte Malerarbeiten zu erledigen und Handwerkerspuren aufzuräumen - wir sind dankbar für jeden Fortschritt.

28.07.23 Fenster Westseite, Außenarbeiten
Da zusätzlich lose Putzschichten im Fensterbereich erneuert werden mussten und Urlaubszeit ist, hat es doch etwas länger gedauert, bis Putz und Fensterbleche angebracht waren. Jetzt ist es geschafft. Nun gilt es, auch noch die letzten Feinarbeiten zu beenden.

12.05.23 Fenster Westseite, Außenarbeiten
Am Montag wurden die Malerarbeiten und am Mittwoch die Verglasung an den Fenstern unter der Empore abgeschlossen.
Am Dienstag gab es eine Abstimmung zwischen dem Mitarbeiter der Fa. Andreas Müller und Herrn Wünschmann wegen der Arbeiten an der Westseite der Kirche.
Heute, am Freitag, 6:30 Uhr auf unserer Baustelle. Herr Münzner von der Fa. Müller, aus Thalheim, beim Einputzen der Fenster von außen.

03.05.23 Seitenfenster unter der Empore
Nachdem die Abschlusskanten am Fußboden angebracht wurden, geht es jetzt auch mit dem geplanten Einbau der drei Fenster unter der Empore weiter. Es sind Spezialanfertigungen, die verhindern sollen, dass kalte Luft über die Buntglasfenster eindringt und warme Luft durch die Fensterkanäle nach oben entweicht. Nur dann wird eine Nutzung des Raumes unter der Empore als separat geheizter Gemeinderaum sinnvoll möglich. Nächste Woche sollen dann diese Arbeiten auch abgeschlossen sein.

17.03.23 Fenstereinbau Westseite, Teil 3
Herr Domscheit hat am Freitag die Fensterbänke eingebaut. Es sind nun noch einige Verschönerungsarbeiten zu tun (Putzanpassung, Malern...), aber es geht vorwärts...

13.03.23 Fenstereinbau Westseite, Teil 2
Versprochen und gehalten - die Fenster wurden heute eingebaut. Es sieht gleich viel freundlicher aus und es geht mit den restlichen Arbeiten im Kirchenschiff vorwärts - Danke allen Beteiligten.

11.03.23 Fenstereinbau Westseite, Teil 1
Weiter geht es an der Westseite mit dem Durchbruch der seinerzeit(?) zugemauerten Öffnungen zur Vorbereitung des Einbaues von 2 Fenstern.
Andreas Müller hatte nach Innen hin alles abgedichtet, sodass beim Arbeitseinsatz am Samstag die Maueröffnungen erfolgen konnten. Nun ist alles fertig, und wir hoffen, dass die neuen Fenster am Montag (13.3.) eingebaut werden. Dann wird der hintere Teil in der Kirche ein noch hellerer und freundlicherer Raum sein, den man für kleinere Gemeindeveranstaltungen auch separat nutzen könnte.

Februar 2023 Weiterarbeit am hinteren Kircheneingang
Inzwischen ist der hintere Eingang ziemlich fertiggestellt. Die Gittertür wird wohl wegbleiben müssen und wird auch nicht mehr benötigt. Wenn die Abwasserleitung verlegt ist, z.Z. noch in Planung mit den Ämtern, soll der Plattenweg bis vor die Kirche verlängert werden.